Schließen

Indien & Nepal

Von Indien nach Nepal

Erleben Sie das farbenfrohe Indien und seine prächtigen Paläste! Tauchen Sie in Nepal in die allumfassende Spiritualität ein und lassen Sie sich von der Natur verzaubern! Zwei außergewöhnliche Länder warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

  • Rundreise
  • 16-tägig (14 Nächte) in 3- & 4-Sterne-Hotels
  • Halbpension & Flug
  • Besuch des Taj Mahal
  • Termine im Winter

ab € 1.799,-*  Preis pro Person

Reiseverlauf

Indien Delhi Humayun Tomb
1. Tag: Anreise
Linienflug von Frankfurt nach Delhi.

2. Tag: Delhi  
Ankunft in Delhi, wo Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen werden. Durch das bunte Treiben auf den Straßen geht es auf eine Orientierungsfahrt durch Alt- und Neu-Delhi. Sie besuchen das Denkmal von Mahatma Ghandi, das Raj Ghat, fahren vorbei am India Gate, ein Triumphbogen zu Gedenken an die gefallenen des ersten Weltkrieges, sowie zum Rashtrapati Bhavan. Das ca. 19.000 m² große Gebäude ist seit der Unabhängigkeitserklärung Indiens 1950 Amtssitz und Residenz des Indischen Staatspräsidenten. Ihr Weg führt Sie weiter vorbei am Parlamentsgebäude und der Sikh Tempelanlage. Der Sikhismus ist die jüngste Religion Indiens, zählt mit über 25 Millionen Anhängern aber zu den größten des Landes. Nach diesen ersten Eindrücken folgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung in Delhi.

3. Tag: Delhi - Jaipur (ca. 260 km) 
Nach dem Frühstück verlassen Sie Delhi und fahren nach Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans. Während sie die hügelige und weitläufige Landschaft auf dem Weg nach Jaipur genießen, können Sie die Eindrücke des ersten Tages Revue passieren lassen. Nach der Ankunft Check-in im Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zu freien Verfügung.

4. Tag: Jaipur  
Heute unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Geländewagen zum Amber Fort. Auf dem Weg halten Sie für einen Fotostopp am Palast der Winde. Im Innern des klassisch romantischen Forts bestaunen Sie gemalte Szenen in Miniatur - zum Beispiel von Festen, Kriegen und der Jagd sowie viele kleine Spiegel an Wänden und der Decke der Siegeshalle (Jag Mandir). Danach fahren Sie zurück nach Jaipur. Wissen Sie, warum die Stadt auch als "Pink City" bezeichnet wird? Die Häuser sind zumeist mit rosa Farbe gestrichen und geben der Hauptstadt Rajasthans damit ihren Spitznamen. Die Stadt ist bekannt für ihr Kunsthandwerk und insbesondere für ihre bunt lackierten Armreifen aus Emaille. Am Nachmittag sehen Sie die Stadt, den Stadtpalast des Maharadschas, das Waffenmuseum und die ehemalige Königsresidenz, die fast ein Siebtel der Fläche Jaipurs einnimmt. Anschließend folgt ein Besuch des Jantar Mantar, des weltweit größten Observatoriums aus Stein und Marmor.
Agra Taj Mahal Indien
5. Tag: Jaipur - Fathepur Sikri - Agra (ca. 234 km)
Auf dem Weg nach Agra machen Sie einen Zwischenstopp in Fatehpur Sikri, der sandsteinroten Stadt mit weißen Marmorpalästen in der Hochebene westlich von Agra. Danach Weiterfahrt nach Agra. Dort besuchen Sie das Rote Fort, welches mit seinen majestätischen Toren, prachtvollen Türmen und Bastionen eine der größten Befestigungsanlagen der Welt und ein echter Hingucker ist. Während der Fahrt in Ihr Hotel können Sie einen ersten Blick auf den Taj Mahal werfen.

6. Tag: Agra - Orchha (ca. 260 km)
Ein Bauwerk, das wie eine steingewordene Träne wirkt, ein Zeichen einer schier endlosen Liebe - entdecken Sie heute das legendäre Grabmal Taj Mahal! 1631 ließ Mogulkaiser Shah Jahan dieses Bauwerk von über 20.000 Arbeitern zur Erinnerung an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichten. Wussten Sie, dass er seine geliebte Frau die "Auserwählte des Palastes" nannte? Die in weißem Marmor eingebetteten Halbedelsteine des Mausoleums fangen das Licht des Mondes in der Nacht und die Strahlen der Sonne am Tag ein und lassen es wie ein funkelndes Juwel erstrahlen. Wo schauen Sie zuerst hin, auf das Spiegelbild im Wasserbecken oder auf das Original, das am Ende thront? Später Weiterfahrt nach Orchha, wo Sie das Orchha Fort besichtigen. Der gesamte Komplex besteht aus vielen einzelnen Gebäuden, einschließlich des Forts, dem Palast und Tempeln. Bestaunen Sie die Anlage, die von Reichtümern längst vergangener Zeiten erzählt. Anschließend Hotel Check-in.

7. Tag: Orchha - Khajuraho (ca. 185 km)
Am Morgen brechen Sie nach Khajuraho auf. Dort betrachten Sie eines der schönsten Beispiele indischer Tempelbaukunst: 22 märchenhafte Tempel aus der Zeit von 950 bis 1050 überwältigen noch heute durch die realistische Ausdruckskraft der zahllosen Darstellungen aus dem Leben damaliger Götter und Menschen. Sie sehen unter anderem den Kandariya Mahadeva-Tempel, den Chaunsath-Yogini Jain-Tempel und den Vamana-Tempel. In allen Tempeln der Jain Religion sehen sie beeindruckende Skulpturen.

8. Tag: Khajuraho - Varanasi (ca. 410 km)
Nach dem Frühstück fahren Sie an die östliche Spitze des Bundesstaates Uttar Pradesh weiter, nach Varanasi. Beobachten Sie, wie die Landschaft an Ihnen vorbei zieht. Anschließend Ankunft in Ihrem Hotel und Check-in.
Varanasi
9. Tag: Varanasi
Sie wollten schon immer einmal auf dem heiligen Fluss Ganges fahren und die Spiritualität dieses Ortes spüren? In den frühen Morgenstunden ist es soweit. Vom Boot aus sehen Sie die Ghats (Badetreppen) entlang des Ufers, wo die Pilger ihr morgendliches Ritual ausüben, um die Sonne zu begrüßen. Viele dieser Ghats sollen von indischen Fürstenfamilien gebaut worden sein. Im Anschluss unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Varanasi. Die Stadt gilt als die älteste Stadt in Indien und zudem als eine der heiligsten des Hinduismus. Wussten Sie, dass es für Hinduisten als besonders verdienstvoll gilt, wenn man einmal im Leben Varanasi besucht hat? Sie sehen den Bharat Mata Tempel und den Durga-Tempel, auch Affentempel genannt, da sich im Hof zahlreiche Affen tummel. (Außenbesichtigung, da für Nicht-Hindus der Zutritt verboten ist). Später geht es vom lebhaften Varanasi in das ruhige, etwa 10 km entfernte Sarnath. Es ist ebenfalls eine der heiligsten aller Hindustädte und ein bedeutendes buddhistisches Zentrum. Nachdem Buddha in Bodh Gaya seine Erleuchtung erfahren hatte, kam er nach Sarnath, um hier seine Lehre des mittleren Weges zum Nirwana zu verkünden. Sie besuchen das archäologische Museum und den Mahabohi Buddha-Tempel und unternehmen im Anschluss einen Spaziergang durch den Deer-Park. Am Abend genießen Sie eine Rikschafahrt und anschließend eine Aarti Zeremonie am Ufer des Ganges. Bei dem hinduistischen Ritual der Anbetung wird den Göttern Licht dargeboten und Lieder, auch Aarti genannt, gesungen.

10. Tag: Varanasi - Lumbini (ca. 330 km)

Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Nepal (etwa 8 Stunden Fahrtzeit). Sie verabschieden sich von Ihrer Reiseleitung am Grenzübergang in Sonauli und überqueren die Ländergrenze nach Nepal. Am Grenzposten in Lumbini wartet Ihre neue Reiseleitung auf Sie. Anschließend Transfer zum Hotel.

11. Tag: Lumbini - Tansen - Pokhara (ca. 215 km)
Lernen Sie heute einen der wichtigsten Pilgerorte für Buddhisten und Hinduisten kennen. Die genauen Lebensdaten des Begründers des Buddhismus sind umstritten, aber als sein Geburtsort gilt Lumbini (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Mayadevi-Tempel wurde zu Ehren seiner Mutter erbaut und die Säule, die Kaiser Ashoka 249 vor Christus errichten ließ, markiert den Ort der Geburt Buddhas. Außerdem besuchen Sie den Lumbini Garten. Auf der Weiterfahrt von Lumbini durch das nepalesische Mittelland nach Pokhara entdecken Sie bei einem Zwischenstopp Tansen. Der Handelsort mit seiner gut erhaltenen Altstadt mit Tempeln im Pagodenstil gehört seit 2008 zum Weltkulturerbe der UNESCO. In den kleinen Gässchen und auf dem alten Basar pulsiert das Leben. Halten Sie einen Moment inne und lassen Sie Ihren Blick über die Häuser des kleinen Ortes bis zum Horizont schweifen, der stets von den Bergen gesäumt ist.

12. Tag: Pokhara
Langsam geht die Sonne über dem Pokhara-Tal auf und gibt einen gigantischen Blick auf die Himalaya-Gipfel frei. Mehr als 8.000 m hoch ragen die Bergriesen des Dhawalagiri-Massivs und der Annapurna-Bergkette in den Himmel (Sonnenaufgang wetterbedingt). Am späten Nachmittag entdecken Sie die Höhepunkte von Pokhara, das durch seine unglaubliche Natur besticht. Die schneebedeckten Gipfel spiegeln sich auf der ruhigen Wasseroberfläche des Phewa-Sees. Bei einer 1-stündigen Bootsfahrt auf dem Bergsee bieten sich noch einmal ganz andere Ausblicke auf die atemberaubende Landschaft. Auf der kleinen Insel im Phewa-See steht der Varahi-Tempel, in dem der Schutz der tantrischen Muttergöttin Varahi erbeten wird.

13. Tag: Pokhara - Kathmandu (ca. 210 km)
Am Morgen fahren Sie weiter nach Kathmandu (etwa 8 Stunden Fahrtzeit). Während der Fahrt lassen Sie die Landschaft an sich vorbei ziehen, bevor Sie in Ihr Hotel einchecken. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.
Kathmandu Swayambhunath Tempel
14. Tag: Kathmandu
Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer Stadtbesichtigung auf. Paläste, Tempel und Pagoden beleben den Durbar-Platz im alten Teil der Stadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Hanuman Dhoka-Palast ist das größte Gebäude des Platzes. Hier finden noch heute die wichtigsten Hindu-Feste statt. Außerdem sehen Sie noch die Swayambhunath Stupa. Am Nachmittag sehen Sie den Pashupatinath-Tempel am Ufer des heiligen Bagmati-Flusses. Der Tempel ist Lord Shiva geweiht und einer der heiligsten Hinduheiligtümer der Welt. Spüren Sie die Spiritualität, die diesen Ort umgibt. Anschließend fahren Sie zum Bodnath, dem größten Stupa in Nepal. Mischen Sie sich unter die zahlreichen Pilger, die aus den angrenzenden Regionen hierher strömen.

15. Tag: Kathmandu - Patan - Kathmandu (ca. 15 km)
Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Patan. Hier wartet die nächste Königsstadt auf Ihren Besuch. Die drittgrößte Stadt Nepals ist nur durch den Bagmati-Fluss von Kathmandu getrennt und bekannt für exotische Pagoden, verschachtelte Gänge, seine sagenumwobenen Gottheiten und die unzähligen Schnitzereien. Auch hier ist der Durbar-Platz zentrale Anlaufstelle, um den Königspalast zu bestaunen. Nicht umsonst wird die Stadt im Kathmandu-Tal auch "Stadt der Schönheit" genannt. Danach besichtigen Sie noch die zwei typischen Newar Dörfer Bungamati und Khokane im Kathmandu Tal.

16. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Zwischenstopp nach Deutschland. Ankunft am selben Tag.

Unterkunft

Ihre 3- und 3.5- bzw. 4-Sterne-Hotels

Ausstattung: Alle Häuser verfügen über Bar und Restaurant.
Zimmer: Die einfachen Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Vollzahler) sowie die Einzelzimmer (Belegung: min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC.
Indien Turban tradtionell Mann

Ihre Beispielunterkünfte

Delhi - 3-Sterne-Plus-Hotel "Anila" oder "Bellvue"
Jaipur - 3-Sterne-Plus-Hotel "Libra"
Agra - 3-Sterne-Hotel "Taj Vilas"
Orchha - 3-Sterne-Hotel "Amar Mahal"
Khajuraho - 4-Sterne-Hotel "Clarks Khajuraho"
Varanasi - 3-Sterne-Hotel "Hotel Suraya"
Lumbini - 3-Sterne-Hotel "Sara Shree"
Pokhara - 3-Sterne-Hotel "Utsab Himalaya"
Kathmandu - 3-Sterne-Hotel "Arts"

Hinweis: Für alle Hotels gilt: Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Inklusivleistungen

Indien Jaipur Amber Fort
  • Linienflug mit Qatar Airways (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Delhi und zurück von Kathmandu jeweils mit Zwischenstopp nach Frankfurt in der Economy-Class 
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus/Minibus je nach Gruppengröße (gemäß Reiseverlauf) inklusive Eintrittsgeldern
  • 14 Übernachtungen in 3- und 3.5- bzw. 4-Sterne-Hotels
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 14 x Halbpension 
  • Besuch des Taj Mahal
  • Bootsfahrt auf dem Ganges
  • Rundfahrten in Kathmandu, Varanasi und Delhi
  • Besuch des Tempelkomplexes in Khajuraho (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Besichtigungen in Orchha und Jaipur
  • Teilnahme an einer traditionalen Aarti-Zeremonie
  • Je 1 Reiseführer "Indien" und "Nepal" (pro Zimmer)
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Ihr Vorteil
Zug zum Flug (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung)

Wunschleistungen

pro Person

  • Aufpreis Einzelzimmer (15 Nächte) € 379,-
  • Aufpreis Business-Class Flug € 2.369,- (unverbindlich und vorbehaltlich Verfügbarkeit) 

Hinweis: Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Business-Class Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an die Tchibo Reisehotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an. Bitte beachten Sie, dass die höherwertige Klasse sich ausschließlich auf die Hin- und Rückflüge der Langstrecke beziehen.

Zusatzkosten

Agra Taj Mahal Indien

pro Person

*zzgl. folgender Gebühren:
  • Visum Nepal (vor Ort zu zahlen) ca. USD 40,-
  • Visum Indien (vorab selbst zu beantragen) oder "e-Tourist Visa" (eTV, vorab selbst zu beantragen) ca. € 150,-

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Indien Delhi Qutb Minar
Für diese Reise benötigen Sie einen bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültigen Personalausweis. Es besteht Visumpflicht. Touristenvisa für Indien werden grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten ab dem Tag des Ausstellungsdatums ausgestellt, wobei mehrmalige Einreisen möglich sind (multiple entry visa). Außerdem besteht für einige Flughäfen in Indien die Möglichkeit, das Visum im Onlineverfahren ("eTV") unter https://indianvisaonline.gov.in/ zu beantragen. Das Visum wird mit einer Gültigkeit von bis zu 60 Tagen ab dem Datum der Ankunft in Indien ausgestellt. Das eTV Visum kann ab 120 Tage bis 4 Tage vor Anreise beantragt werden. Für die Einreise nach Nepal wird ein Visum benötigt. Das Visum erhalten Sie bei der Einreise an Grenzübergangsstellen nach Nepal oder am Flughafen Kathmandu, gegen eine Gebühr von USD 40,- (auch zahlbar in Euro) und mit einer Gültigkeit von 30 Tagen. Für das Visum benötigen Sie ein Passfoto.

Staatsbürger anderer Länder wenden sich an die zuständige Botschaft. Bitte beachten Sie, dass Kinder einen eigenen Ausweis für alle Reisen außerhalb Deutschlands benötigen. Bitte beachten Sie eventuelle Bearbeitungszeiten bei der Beantragung Ihrer Einreisedokumente.

Hinweis: Bitte prüfen Sie direkt nach Erteilung, ob das Visum tatsächlich für den gewünschten Zeitraum ausgestellt wurde. Ansonsten führt dies zu Problemen bei der Ausreise, unter anderem zu empfindlichen Strafgebühren, ohne deren Bezahlung keine Ausreise gewährt wird.

Zusätzliche Informationen

  • Der Zustand des Straßennetzes in Nepal und Indien kann nicht mit dem europäischen Standard verglichen werden. Viele Straßen sind reparaturbedürftig und die Ausstattung der Busse entspricht nicht immer europäischen Maßstäben.
  • Einige Wege zu den Sehenswürdigkeiten führen fast ausschließlich über Naturstein-Treppen, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie eine gewisse Kondition erfordern. Bei Knie- oder Gelenkbeschwerden sollte von dieser Reise abgesehen werden.
  • Bitte beachten Sie, dass es aufgrund von Bauarbeiten an der Außenfassade des Taj Mahals zu optischen Einschränkungen kommen kann. 
  • Die Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse unser Service Team unter der oben angegebenen Telefonnummer.
  • Sie buchen eine Gruppenreise.
  • Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung, AGB's sowie die rechtlichen Informationen zur Pauschalreise.

Zahlungsmodalitäten

25 % Anzahlung des Reisepreises (mind. € 25,- p.P.) bei Buchung; Restzahlung 30 Tage vor Reiseantritt.

Ihnen stehen folgende Zahlarten zur Verfügung: Rechnung.
Tchibo Reisehotline:
040 - 55 55 43 60

Beratung und Buchung

täglich von 08:00 - 22:00 Uhr

Bitte angeben:
EDV-Code: 1IP45
Kennziffer: 4303

Reiseveranstalter

Die AGB von Berge & Meer Touristik GmbH finden Sie hier.